Rezept: Cashew-Milch

Pflanzenmilch kann man sehr leicht selbst machen und muss nicht teuer aus der Packung (ergo weniger nährstoffreich) gekauft werden.

Fotografie: Nicole Wesner

Fotografie: Nicole Wesner

Zutaten für den Cashew-Mus

  • 250 g Cashews (eine geringere Füllmenge ist nicht ratsam)
  • 250 ml Wasser z.B. Lauretana

 

Zutaten für 200 ml Cashew-Milch

  • 1 TL bis 1 EL Cashew-Mus (je nachdem, welche Konsistenz Ihr mögt)
  • ca. 200 ml Wasser
  • optional: eine Priese echte Vanille
  • optional: 1 Messerspitze Süssmittel Eurer Wahl

 

 

 

 

Zubereitung

Mixt die Cashews und das Wasser in einem Hochleistungsmixer wie z.B. Vitamix auf der höchsten Stufe für ca. 1 Min. Nun habt Ihr Cashew-Mus, den Ihr für viele Rezepte verwenden könnt wie z.B. als Sahne-Ersatz für Sahne-Saucen oder Salat-Dressings. Gut verschlossen und gekühlt hält er eine knappe Woche.

Für die Zubereitung der Milch nehmt Ihr je nach Geschmack 1 TL oder 1 EL auf 200 ml Wasser und fügt eventuell noch Vanille und ein Süßungsmittel dazu, um den Cashew-Geschmack zu mildern.

Nun einfach alle Zutaten kurz im Hochleistungsmixer blenden und fertig ist Eure Pflanzenmilch!

Happy Halloween! Rezept rohe Kürbissuppe mit Curry und Ingwer

Rohkost muss nicht immer kalt sein. Passend zur aktuellen Jahreszeit habe ich ein Rezept für eine rohe Kürbissuppe. Eine rohe Suppe? Ja, das gibt's.

Zutaten

  • ein kleiner bis mittelgroßer Kürbis z.B. ein Hokkaido oder Butternut Squash
  • 2 EL Cashews (ca 30 g; wenn Ihr es cremiger und gehaltvoller haben wollt, dann auch mehr)
  • 1-2 TL Curry (lieber mit etwas weniger starten und ggf. nachwürzen)
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • optional: Salz und Pfeffer
  • 100 - 200 ml Wasser (in Abhängigkeit von Kürbisgröße)

Zubereitung

  1. Kürbis und Ingwer schälen, Kürbis in kleine Stücke schneiden
  2. alle Zutaten in Deinen Powerblender wie z.B. Vitamix fügen und mit der Suppenfunktion blenden, bis der Inhalt warm, aber nicht heiss ist (wenn Du es in Rohkostqualität haben willst, dann sollte die Suppe nicht über 42 Grad sein)

Als Variante kann man auch noch etwas Kokosraspeln hinzufügen. Wusstest Ihr übrigens, dass Kürbisse zur Kategorie Obst gehören? 

Guten Appetit und happy Halloween!

Salat mit warmer Mango-Curry Salatsosse (roh, high carb low fat)

Sommer ist die Zeit, in der man besonders gerne Salat ist. Wie Ihr wisst, ernähre ich mich hauptsächlich von rohem Obst- selbst meine Salatsosse bereite ich aus rohem Obst und Gemüse zu und verwende kein Essig und Öl. Heute habe ich eine Mango-Curry Salatsosse als Rezept.

Zutaten:

  • 3-5 Tomaten
  • 1 Mango
  • 1-2 Teelöffel Currypulver

Zubereitung der Soße

Fotografie: Nicole Wesner

Fotografie: Nicole Wesner

  1. Schäle die Mango und füge das Obst (Tomaten gehören übrigens auch zur Gattung Obst) und Currypulver in Deinen Powerblender wie z.B. Vitamix
  2. Optional: füge etwas Salz und Pfeffer hinzu. Ich verwende kaum Salz und Pfeffer, aber vielen  Menschen fehlt es vielleicht. 
  3. Wenn Du die Soße warm haben möchtest: mixe die Soße mit der Suppenfunktion des Vitamix solange bis sie warm, jedoch unter 42 Grad (Rohkostqualität) ist.

 

Zubereitung des Salats:

Mango gehört in die Kategorie "halbsaure Früchte" und Tomaten in die Kategorie "saure Früchte". Gut dazu passt z.B. jegliche Form von grünem Salat oder Sellerie, vielleicht noch ein paar Sprossen oder Mungbohnen dazu.

 

Zur Erinnerung: hier in diesem Blog findet Ihr die Übersicht, welche Lebensmittel gut zusammenpassen.

Ich persönlich mag es, wenn in einem Salat unterschiedliche Geschmacksrichtungen, -konsistenzen-, tempertauren etc. zusammentreffen wie z.B. süße Trauben in einem salzigem Salat, knackige Nüsse in einem weichen Salat oder wie hier ein kalter, frischer Salat angemacht mit einer warmen Sosse. Aber natürlich schmeckt die Sosse auch kalt sehr gut.

Guten Appetit!