Eine gesunde Ernährungsweise ist für mich als Leistungssportler sehr wichtig, da sowohl die Leistung, als auch das körperliche und geistige Wohlbefinden mit der Ernährung zusammenhängt.

Seit ich Leistungssportler bin, hat sich meine Ernährung über die Jahre immer wieder verändert. Die ersten Jahre bin ich der Low Carb Ernährungsweise gefolgt, bis ich im März 2014 alles über Board geworfen habe und mich hauptsächlich von Rohkost insbesondere Obst ernährt habe. Hintergrund war, dass ich eine möglichst natürliche Ernährungsweise angestrebt habe und Rohkost die für mich natürlichste Ernährung darstellt. Lange war meine Ernährungsweise sehr stark von „801010“ nach Dr. Graham beeinflusst (High Carb Low Fat).

Dogmatisch habe ich es allerdings nie betrachtet. Mein Rohkost-Anteil lag über 3 Jahre meist bei ca. 80-90%, aber wenn ich mich in Gesellschaft befand (z.B. Essen mit Freunden, Restaurant-Besuche etc.), dann habe ich meist etwas ganz Normales von der Karte bestellt.

2017 habe ich begonnen, an kalten Tagen meist eine warme Mahlzeit pro Tag zu essen. Der Grund dafür war, dass ich einfach zu oft erkältet war und ich für mich feststellte, dass Rohkost zwar die für mich höchstmöglich natürliche Ernährung darstellt, diese Ernährungsweise jedoch nicht für unsere Breitengrade optimal ist.

Mittlerweile habe ich eine recht ausgewogene Mischkost, auch wenn mein Rohkost-Anteil nach wie vor sehr hoch ist (ca. 50-70%; im Sommer mehr, im Winter weniger). Ich bin keine Veganerin, der Anteil an tierischen Produkten ist in meiner alltäglichen Ernährung jedoch äußerst niedrig.

Mittlerweile habe ich eine recht ausgewogene Mischkost, auch wenn mein Rohkost-Anteil nach wie vor sehr hoch ist

 

Die meisten Menschen, die sich mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen, haben verschiedene Phasen in ihrem Leben, in denen sie verschiedene Ernährungsweisen ausprobieren. So geht es mir ebenfalls. Ein paar Jahre verfolge ich vielleicht die eine Ernährungsweise; dann -nach eigenen Erfahrungen, Reflektion und Recherche schlage ich eventuell eine andere Richtung ein, stets bemüht die beste Ernährungweise für Geist und Körper zu finden. Das Leben ist eine Entdeckungsreise - auch das Thema Ernährung.

Wenn Ihr mich auf meiner Reise begleiten möchtet, dann lade ich Euch herzlich ein, meinen Blog zu lesen.

 

  (Fotografie: Johanna Bonhage)

(Fotografie: Johanna Bonhage)




Anmerkung: Schon oft habe ich mich mit Leuten zu dem Thema Ernährung unterhalten. Die Erfahrung, die ich dabei gemacht habe ist, dass Ernährung ein sehr persönlicher Weg ist. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Wenn ich über meine Ernährung spreche, so ist dies auch nur eine Beschreibung meines persönlichen Weges und meiner Erfahrung. Ich möchte niemanden zu etwas überreden und ich halte mich auch allgmein von Diskussionen zum Thema Ernährung fern, weil dieses Thema leider oft sehr emotional diskutiert wird. Die Studienlage ist oft sehr widersprüchlich und eine absolute Wahrheit kann man in diesem Thema wahrscheinlich nie finden, weil das Themengebiet so komplex ist. Daher probiere ich Dinge aus und schaue wie es mir dabei geht. Vielleicht bin ich jetzt von etwas überzeugt und irgendwann probiere ich etwas Neues und bin davon überzeugter.

Wenn ich auf meiner Homepage über meine Ernährung schreibe, dann ist dies daher lediglich eine Beschreibung meines höchst persönlichen Wegs, von dem ich diesem Moment überzeugt bin. Jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen und seinen Weg finden.